Fuchsjagd 2017 bis 11.12.2017

Am 11. Dezember endet die diesjährige Jagdzeit auf den Fuchs. Bekanntlich hatte der zuständige Landesrat den Beginn der Fuchsjagd auf den 1. August vorverlegt. Ermöglicht hatte dies eine Gesetzesänderung im Frühsommer. Diese sieht vor, dass der Landesrat auf Gutachten des römischen Umweltinstituts ISPRA die Jagdzeit auf den Fuchs frühestens auf den 1. August vorverlegen kann. Die maximale Zeitspanne ist dabei jene, welche das staatliche Jagdrahmengesetz vorgibt, das heißt vier Monate und rund eine Woche. 

Wie die Fuchsjagd im nächsten Jahr geregelt wird, wird sich erst in den kommenden Monaten weisen. Fest steht, dass es wieder eine neue Lösung braucht. Die erst im Sommer eingeführte Möglichkeit zur Vorverlegung der Jagdzeit wird demnächst vom Südtiroler Landtag wieder gestrichen. Die jüngste Gesetzesänderung war nämlich nur deshalb von der römischen Regierung nicht angefochten worden, weil sich Südtirol verpflichtet hatte, den Passus wieder zurückzunehmen. 

(Quelle Jägerzeitung SJV 02/2017)